Wenn Sie mit Social Media-Marketing erfolgreich sein wollen, sollten Sie Ihre Website in einen Verkaufstrichter umwandeln. Denn mehr Aufmerksamkeit und höhere Besucherzahlen sind zwar von Vorteil, aber wenn ihre Besucher zu Kunden werden sollen, dann sollte Ihre Website für Sie arbeiten – auch wenn Sie gerade frei haben:

Nutzen Sie Ihre Website als Verkaufstrichter

Als erste Voraussetzung braucht es Vertrauen. Die Besucher sollten davon überzeugt sein, dass sie ihr Geld am richtigen Ort investieren. Deshalb sollte Ihre Website gleich auf den ersten Blick einen guten Eindruck hinterlassen. Denken Sie daran: Ihre Website repräsentiert Ihr Unternehmen. Und wenn Sie mit Social Media erfolgreich sind, wird Ihre Website für viele Menschen häufig der erste Kontakt mit Ihrem Unternehmen sein. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Sie ihnen bereits beim ersten Besuch ein gutes Gefühl vermitteln. Hilfreich sind dabei, insbesondere:

  • eine übersichtliche Darstellung,
  • eine klare Strukturierung,
  • eine benutzerfreundliche Führung und
  • wertvolle Informationen.

Potenziellen Neukunden, die nicht gerade beim ersten Besuch zu Ihren Kunden werden, ist es wichtig, dass Sie diese anschliessend jederzeit wieder kontaktieren können. Dazu brauchen Sie jedoch ihre Kontaktdaten. Am besten verwenden Sie ein Web-Formular, das idealerweise mit einer E-Mail-Marketing Software (z.B. CleverReach oder Mailchimp) verbunden ist. Um den Anreiz für das Hinterlassen von Kontaktdaten zu erhöhen, empfiehlt es sich, ein kleines Dankeschön (sog. Freebie) anzubieten. Das Geschenk kann ein Gutschein oder eine sofort herunterladbare Datei mit nützlichen Informationen in Form eines Dokumentes, einem Video o.ä. sein.

Auf was Sie sonst noch achten sollten 

Damit Ihre Webseite auch bei Suchmaschinen sichtbar wird, ist eine Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu empfehlen. Diese beeinflusst das Ranking der eigenen Seiten und Beiträge bei der Google-Suche. Anbieter von SEO-Beratung werben oft mit geheimen Erfolgsrezepten, wie es Ihre Webseite auf Seite 1 von Google schafft. Ein ehemaliger Google-Mitarbeiter hat die 10 grössten Mythen dazu zusammengefasst. Hier muss entschieden werden, wieviel Zeit und Geld in die SEO investiert werden möchte. Was Sie beachten können und nur wenig Zeitaufwand und Grundwissen benötigt: 

  • Geben Sie jeder Seite oder Beitrag einen aussagekräftigen SEO-Titel und eine Meta-Description (Seitenbeschreibung), welche die Neugierde weckt. Diese erscheinen auf Google und daneben auch auf Social Media, wenn Sie den Link teilen.  
  • Erstellen Sie einen Brancheneintrag auf Google My Business. Dadurch erhält ein Interessent oder potenzielle Kunde, welche bei Google Ihr Unternehmen eingibt, einen Überblick mit den wichtigsten Informationen wie direkter Link zur Webseite, Kontaktdaten, Standort und anhand der Bilder einen ersten Eindruck. 
  • Finden Sie mit dem kostenlosen Tool von Google heraus, wie gut Ihre Website auf Mobilgeräten und Desktop-Computern funktioniert: Einfach Website-URL hier eingeben und Google zeigt es Ihnen. Anschliessend können Sie einen detaillierten Bericht per Mail anfordern. 

Weitere kostenlose Tipps…

… gibt es im Grundlagenvideo «Social Media erfolgreich nutzen»


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.